Angebote

Die Arbeit im Überblick

Das ökumenische Sozialzentrum St. Martin-Haus hält für die im Stadtteil Waldtal lebenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen ca. 12 und 27 Jahren ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot bestehend aus offenen, gruppenbezogenen, geschlechtsspezifischen und individuellen Fördermöglichkeiten vor. Alle Angebote werden auf das Gemeinwesen “Waldtal” bezogen. Bestehende Angebote sind nicht unveränderbar festgelegt, sondern werden bei Bedarf auf die jeweilige Situation und die aktuellen Erfordernisse abgestimmt und verändert. Die Priorität bei allen konzeptionellen Überlegungen und Weiterentwicklungen liegt auf möglichst häufigen Öffnungszeiten und dem gezielten und sparsamen Einsatz der immer knapper werdenden finanziellen Mittel.

Eine Zielsetzung der Arbeit des St. Martin-Hauses besteht darin, die im Waldtal lebenden Jugendlichen durch entsprechende Angebote in der Entwicklung von sozialer Kompetenz, Steigerung ihres Selbstwertgefühls und Entfaltung ihrer individuellen Stärken und Fähigkeiten zu fördern. Insbesondere bei Mädchen sollen Selbstbewußtseins und Durchsetzungsvermögen gestärkt werden.
Ein weiteres Ziel ist, Jugendliche persönlich und schulisch zu fördern und zu unterstützen, damit diese durch einen qualifizierten Schulabschluss und eine anschließende Berufsausbildung ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern und wirtschaftlich unabhängig werden.
Das St. Martin-Haus erfüllt im Stadteil Waldtal außerdem die Funktion eines Bürgerhauses und kann für Versammlungen, Schulungen, Sitzungen und Familienfeiern genutzt werden.